30

Dec

2014

Twitter News und Updates

Twitter wächst weltweit enorm schnell und hat dennoch Mühe sich optimal im schweizer Social Media Markt zu positionieren. Der Börsengang führte zur Fokussierung auf die Kommerzialisierung der Plattform. Hierzu hat Twitter Ende 2014 einige neue und verbesserte Werbeformate eingeführt (DMH berichtete darüber: Twitter Werbung: Endlich auch in der Schweiz). Um mit den neuen Werbeformaten erfolgreich beim Publikum Anklang zu finden, muss Twitter für die Nutzer spannender und benutzerfreundlicher werden. Auch hier ist bei Twitter einiges im Gange. Twitter CEO Dick Costolo und CFO Anthony Noto gaben kürzlich Börsen-Analysten einen kleinen Ausblick was von Twitter 2015 zu erwarten ist. Auf diese Neuerungen dürfen wir und freuen:

1. While you were away (Timeline Highlights)

Ähnlich wie bei Facebook wird Twitters eigener Erfolg zu einem Problem. Aufgrund der stetig wachsenden Anzahl Tweets sieht der gelegentliche Twitter Nutzer nur einen kleinen Ausschnitt der aktuellsten Tweets in seiner Timeline. Wer mehr zu will, muss durch hunderte Seiten scrollen. Um diesem Effekt entgegenzutreten führt Twitter die Funktion „While you were away“ ein. Twitter wird dem Nutzer eine Auswahl (Highlights) der beliebtesten, relevantesten und interessantesten Tweets zusammenstellen. So erhält man eine Übersicht dessen, was seit dem letzten Twitter Besuch geschah.

Twitter highlights 02

2.  Instant Timeline (Interest Picker)

Mit „Instant Timeline“ will Twitter den Einstieg für Twitter Neulinge erleichtern. Bisher wurden neu registrierende aufgefordert einige Accounts auszuwählen und erhielten somit einige Tweets in ihre Timeline. Es hat sich jedoch gezeigt, dass gerade hier sehr viele Nutzer stecken bleiben und sich nie die Zeit nehmen ihre Timeline mit den gewünschten Informationsquellen zu verknüpfen. Twitter will nun diese Einstiegshürde aus der Welt schaffen. Der Nutzer wird neu durch den „Interest Picker“ geführt, wo er seine Interessen und Präferenzen bekannt gibt. Twitter wird dann aufgrund der gewählten Interessen die Timeline mit empfohlenen Tweets ergänzen. So erhält der User die Erfahrung einer Hoch-Frequenz Timeline von Anfang an.

Zu diesem Zeitpunkt sind viele Details noch unklar. Wie werden die Präferenzen gewertet? Wieviel Prozent der Timeline Tweets werden ergänzt sein? Erhalten auch gut frequentierte Timelines Ergänzungs-Tweets?

twitter interest picker 02

3. Education – Twitter Tips & Tricks

Twitter will neue Nutzer noch besser unterstützen und führt „Education“ ein. Nutzer erhalten regelmässig  Tips & Tricks zu Twitter Funktionen und Möglichkeiten. So kann man spielend neue Kenntnisse erlangen und sein Twitter Universum erweitern.

Twitter Education

twitter_learning_tool

Diese neue Nutzer-Ausbildung ist nicht zu verwechseln mit den Schlagwörtern „Twitter Learning“ oder “Twitter University”, was die Absicht, Twitter für Ausbildungszwecke einzusetzen, umschreibt.

 

 

 4. Location-specific content

Das wohl interessanteste Twitter Project betrifft LBS (Location Based Services) oder gemäss Twitter: Location-specific content. Twitter hat bereits einige Experimente mit Geotargeting Funktionen  in Amerikanische Städten erfolgreich durchgeführt. Mit Twitter Location-specific content sollen dem Nutzer Informationen (Tweets) zu bestimmten Themen aufgrund seiner geografischen Position zugänglich gemacht werden. Aktuelle Informationen aus der eigenen Nachbarschaft würden automatisch in der Timeline erscheinen. Man kann sich vorstellen, an einem Restaurant vorbeizulaufen und zeitgleich die aktuellsten Tweets des Restaurants, der Angestellten und der Gäste im Feed zu sehen. Der Nutzer kann sich sogleich in eine lokale Diskussion einbringen. Vielfältig sind die Möglichkeiten, welche ausgedacht werden könnten, wenn man ein Fussballstadion besucht. Von der Mannschaftsaustellung, über die neusten Transfergerüchte, bis zur Aktion am Wurstgrill könnte von Interesse sein. Wir sind gespannt was Twitter uns in der Schweiz tatsächlich bieten wird.

Twitter LSC

5. Live Event Curation

Twitter beabsichtigt die positive Erfahrung der Event Begleitung an der Fussball WM auch auf andere Events auszuweiten. Ziel sei es Event Curation nicht nur für Grossanlässe einzusetzen, sondern die Funktion so zu skalieren, dass sie für praktisch jeden Anlass eingesetzt werden kann.

Twitter Live Event Curation

 

6. In-App Video Capture / Shareable Video

Bisher war Twitter eher zurückhaltend was Videos angeht. Aktuell kann man lediglich GIFs oder sechs-Sekunden Videos via Vine hochladen. Für richtige Videos konnte bislang nur der Link im Tweet integriert werden. Dies soll sich 2015 ändern. Twitter wird das Aufnehmen, editieren und Hochladen von Videos in Echtzeit und direkt in Twitter ermöglichen. Nutzer sollen die Videos untereinander teilen können. Ich bin gespannt welchen Einfluss solche Features für die Zukunft von Instagram haben werden.

twitter_video_preview_updateTwitter video

7. Direct Messaging

Die bestehende Direct Messaging Funktion (Direkt Nachricht) wird überarbeitet und ausgebaut. Twitter ist letzte Social Media Gigant, der den Fokus auf Nutzerkommunikation stellt. Die aktuelle Direct Messaging Dienst von Twitter ist überaus schwerfällig und mit der Beschränkung auf 140 Zeichen kein Favorit für private Gespräche. Als erste Neuerung wird eine Funktion eingeführt, welche es erlaubt Tweets in eine Nachricht zu integrieren und einem anderen Nutzer zuzusenden. Es sollen sukzessive neue Funktionen dazu kommen.

Twitter tweet share DM

8. Unabhängige Apps (Vine)

Twitter hat ebenfalls in Aussicht gestellt, dass sie an weiteren unabhängigen Apps arbeiten. Nach dem Erfolg von Vine scheint dies durchaus sinnvoll. Welche Apps wir jedoch wann erwarten dürfen, wurde leider nicht präzisiert.

vine-app-for-iphone

Unabhängig davon, dass noch viele Details ungeklärt bleiben, scheint eines klar. In 2015 wird Twitter richtig interessant. Sollte es Twitter gelingen gute Lösungen für die angekündigten Themen einzuführen, so dürfte dies Twitter zu erheblich mehr Marktanteilen führen. Wie sich das in der Schweiz verhalten wird, bleibt abzuwarten.

 

 

Share this:

Über den Autor

Andre Mueller

André Mueller ist seit Ende der neunziger Jahre im Online Business tätig. Seine Kompetenzen in e-Business und Digital Marketing bewies er im Aufbau von ImmoScout24, welche er lange als CEO führte. Er ist heute Verwaltungsrat der CCI Concepts & Consulting Int. Ltd. und Council Member der Gerson Lehrman Group. Bei BlueGlass Interactive AG träg er als Special Projects Manager zum Unternehmenserfolg bei. Als Autor schreibt er regelmässig für den deutschsprachigen Newsletter/Blog „Digitales Marketing Heute“. André Mueller ist in den USA (NJ) aufgewachsen und lebt heute in Zürich. Er ist alleinerziehender Vater und leidenschaftlicher Golfspieler, der auch gerne reist, segelt und fischt.

 

Was meinen Sie dazu?

Your email address will not be published. Required fields are marked *