23

Jun

2014

Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Eine gute Internet Präsenz sollte heute Ziel jeder Unternehmung sein. Denn wer nicht unter den ersten drei Suchresultaten zum eigenen Angebot gefunden wird, ist für Suchende nicht präsent. Dies hat zur Folge, dass User, die Ihr Unternehmen nicht kennen, nicht zur Website finden.

Um in den Suchmaschinen, hauptsächlich bei Google, langfristig gute Rankings erzielen zu können, muss die Website einige Grundlagen hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung erfüllen. Dies schafft zudem eine gute Basis, die für weitere SEO-Arbeiten (OffSite-SEO) notwendig ist.

In nachfolgendem Beitrag werden unterschiedliche Basis Onsite Optimierungsmöglichkeiten wie Verbesserung der Such-Snippets, Crawlability und Indexierung sowie Page Speed aufgezeigt. Als zusätzliches Hilfsmittel zur Stabilisierung der einzelnen Positionen sollen zusätzlich Backlinks und Social Links gebaut werden, denn auch dies sind wichtige Bestandteile der Suchmaschinenoptimierung.

Such-Snippets optimieren

Als erste Massnahme kann die Darstellung der Snippets in den Suchresultaten verbessert werden. Diese Elemente sind besonders wichtig, weil sie im Suchergebnis bei den Suchmaschinen angezeigt werden und so zum Entscheid des Users beitragen, die Seite zu besuchen oder nicht. In den häufigsten Fällen werden die Suchresultate in drei Reihen dargestellt: Titel, dann eine URL und darunter noch die Meta-Beschreibung. Mit diesen Informationen wird zudem dem Suchenden einen ersten Überblick geboten, was ihn auf der entsprechenden Seite erwartet. Somit sollte die Beschreibung ansprechend, keyword-reich und mit einem Call-to-Action gestaltet werden.

Optimiertes Suchsnippet

In einem weiteren Schritt können die Suchergebnisse noch mit Autorenbilder (rel=author Tag), Videos oder weiteren Rich Snippet Informationen, wie bspw. bei einem Rezept die Zubereitungszeit oder Bewertungen, ergänzt werden. Die Rich Snippet Zusätze können mittels eines Rich Snippet Markups (schema.org) im Quellcode integriert werden. Dies gestaltet das Resultat attraktiver und klickaffiner und man hebt sich klar von den übrigen Ergebnissen ab.

 

Snippet mit rel=author-Tag

Snippet mit rel=author-Tag

 

Rezept mit Rich Snippets

Rezept mit Rich Snippet Mark-up

 

Crawlability und Indexierung gewährleisten

Ziel der Crawlability-Massnahmen ist, dass der Google-Crawler problemlos, mittels guten Verlinkungen, durch Ihre Webseite navigiert werden kann. Suchmaschinen setzten so genannte Crawler (Roboter) zur Indexierung ein. Diese arbeiten sich durch das Folgen von Links durch die bestehenden Seiten.
Über den Site Code, mittels robots.txt, kann sichergestellt werden, dass die Suchmaschinen relevante Inhalte Ihrer Website erreichen können und diese nicht irrtümlich durch technische Barrieren von der Indexierung blockiert werden. Auch kann hier gesteuert werden, welche Seiten nicht indexiert werden sollen, da diese nicht in den Suchresultaten platziert werden möchten. Die Indexierbarkeit sowie die interne Verlinkung Ihrer Website können Sie selber mittels eines Crawlers wie Screaming Frog prüfen.

Als Hilfsmittel für die Gewährleistung einer guten Indexierung sollten XML-Sitemaps gemäss Sitemaps.org erstellt werden. Durch die XML-Sitemaps können neue Inhalte oder Produkte den Suchmaschinen direkt gemeldet werden, anstatt, dass diese sie über den regulären Indexierungs-und Crawlingprozess selber suchen müssen. Zudem können so gelöschte Inhalte rascher aus dem Index entfernt werden, was zu einem besseren User-Erlebnis führt. Die XML-Sitemaps können anschliessend noch im Google Webmaster Tools erfasst werden.

Seitenladegeschwindigkeit (Page Speed) verbessern

Auch die Seitenladegeschwindigkeit, der sogenannte Page Speed, wird im Google Algorhitmus berücksichtigt und ist somit einer von rund 200 Rankingfaktoren, welcher aber nicht vernachlässigt werden sollte. User wollen schnell ladende Seiten, was sich im Falle von langen Ladezeiten in entsprechend hohen Bounce-Rates zeigt. Und da Google die Benutzer-Erfahrung stetig verbessern möchte, können sich zu lange Seitenladezeiten auch negativ auf einzelne Rankings auswirken. Ein guter Page Speed Wert liegt im Idealfall unter 2 Sekunden (2’000 ms). Google strebt für sich selbst eine Ladezeit von unter 500ms an. Der Page Speed der eigenen Website kann einerseits im Google Webmaster Tools oder ansonsten über weitere, meist kostenlose Online Tools wie zum Beispiel PageSpeed Insights abgerufen werden.

page speed Analyse

Klassisches und Social Linkbuilding

Linkbuilding ist tot – es lebe das Content Marketing!

Auch das ist ein Satz, welcher einem in der Digital Marketing Branche immer wieder zu Ohren kommt. Backlinks sind aber für die Suchmaschinenoptimierung nach wie vor von grosser Bedeutung. Denn bei zwei Seiten mit ähnlichem Inhalt wird diejenige besser platziert, welche mehr Backlinks aufweist. Jedoch wird nicht nur die Anzahl Backlinks sondern auch die Qualität der Links berücksichtigt. Für die Qualität spielen bspw. Themenrelevanz oder aber die Internetpopularität (der sogenannte Page Rank) der verlinkenden Seite eine wichtige Rolle. Suchmaschinen wie Google sehen die Häufigkeit dieser Backlinks als Hinweis dafür, ob eine Website zu bestimmten Suchbegriffen wichtig oder interessant ist. Ein Link von einer anderen Seite stellt eine Art Empfehlung dar, was für Suchmaschinen ein relevantes Kriterium ist.

Neu haben auch Signale aus Social Media (Social Signals), also Facebook Likes oder Comments, Google +1 oder Tweets, einen wesentlichen Einfluss auf die Ranking Positionierungen einer Webseite. Denn Signale aus Social Media sind die Links der Zukunft, da echte Personen dahinter stehen, die über Social Networks kommunizieren und mit unterschiedlichen Interaktionen zeigen was ihnen gefällt oder sich zu einem Beitrag kritisch äussern. Inwieweit die Social Signals heute bereits Einfluss im Suchalgorithmus von Google haben, lässt sich nicht konkret sagen, jedoch bleibt es spannend die Entwicklung weiter zu beobachten.

Ein aktives Social Media Engagement ist heute sicherlich eine gute Investition für bessere Positionierungen in der Zukunft. Google setzt bereits erste Zeichen und zeigt in den Suchergebnissen, bei eingeloggten Usern an, wer aus den eigenen Kreisen für die entsprechende Seite +1 gibt. Dies weckt Vertrauen beim Suchenden, denn wenn Freunde oder Bekannte diese Seite gut finden, dann kann das sicherlich nichts schlechtes sein. Diese Wirkung kann mit einer persönlichen Empfehlung verglichen werden.

Snippet mit Social Integration

Fazit

Zur Erreichung besserer Rankingpositionen in den Suchresultaten braucht es in einem ersten Schritt ein solides Grundgerüst der Website, welches mit Basis OnSite-Optimierungen in den Bereichen Relevance und Crawlability geschaffen werden kann. Weiter ist ein relevantes und natürliches Backlinkprofil inkl. Social Signals hilfreich, um die einzelnen Positionen und Keywords zu stärken. Als zusätzliche Massnahme müssen im Anschluss stetig neue, für den Seitenbesucher nützliche Inhalte generiert werden, um so Vertrauen zur eigenen Unternehmung aufzubauen und die Kompetenz im entsprechenden Fachgebiet zu markieren. Google stellt ebenfalls eine umfassende Einführung in die Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung.

Erfüllt Ihre Website alle notwendigen Kriterien? Wir unterstützen Sie gerne bei der Optimierung Ihrer Seite.

call-to-action

Share this:

Über den Autor

Marion Halter

Marion Halter ist als SEO & Online Marketing Manager bei BlueGlass Interactive tätig. Sie berät Kunden verschiedener Branchen im Bereich SEO & Online Marketing. Dank der fachmännischen Unterstützung kann sie ihren Kunden zu einem nachhaltigen Erfolg verhelfen. Auch in ihrer Freizeit befasst sie sich mit dem Thema Online Marketing sowie Social Media und gibt ihr Wissen in Form von Beiträgen bei Digitales Marketing heute weiter.

 


One Respond

Was meinen Sie dazu?

Your email address will not be published. Required fields are marked *